Schlüsselwort ‘Flughafen’

Nestbau, leichtgemacht für Fremde (Teil 38)

Wer ein Haus baut, muss mit Überraschungen rechnen. Wer ein Haus bauen lässt, mit wenig Platz fürs Bügelbrett, einer unvermuteten Tür und mit vielleicht kalten Füßen für den Rasen. Wer ein Haus für andere baut, sollte auf Haselnüsse achten. Es ist ein Moment, da ist der still gefluchte Wunsch, jemand möge einmal zurückspulen, man möchte […]

Löcher, ein Hirsch und seine Erdnussflips (Teil 37)

Der Schnee ist geschmolzen. Der Frost aus dem Boden gekrochen. Erstes Grün drängelt sich in den Sträuchern, so wie die Spotter-Herde wieder Frischluft und Motive suchend auf dem Parkplatz an der Nordbahn. Zeit für einen kleinen Rundgang durchs Noch-Dorf. Nein, Abrissbagger hatten hier schon länger keinen Auftritt mehr. Dort, wo im Oktober 2012 zuletzt Dietmar […]

Ein Zuhause in drei Dutzend Haken (Teil 36)

Es sollte nie so kommen. Und, nein, dazu zwingen konnte ihn niemand. Doch jetzt ist es soweit: Karl-Heinz Dahlke und seine Familie packen in Haus Nummer 39 ihre Sachen. Anfang Mai ist Schluss mit Schulenburg-Nord für sie. Für den vierfachen Großvater Dahlke wird es der erste Umzug seines Lebens. Er hatte gehofft, all das nicht […]

Mamor, Stein und ein Auto-Wrack (Teil 33)

Was ist wichtig im Leben? Dass man etwas kann. Dass man versteht, was die Mitmenschen meinen, wenn sie reden – selbst wenn es Künstler sind. Und dass man im richtigen Moment einen Fallschirm zur Hand hat. Es könnten ja Eulen kommen. Die Villa ist aus Schulenburg-Nord spurlos verschwunden. Erst wuchernde Natur, später resolute Fräsen haben […]

Ein Ende unter Obstbäumen (Teil 32)

Womit beginnt das Ende? Mit einer Ampel unter einem Flugzeug? Mit einer zugeschütteten Tonkuhle und Wasser im Keller? Oder dem Enkel an der Axt – am Stamm des Obstbaumes? Vielleicht ja auch mit einer vernünftigen Entscheidung? Wie man es auch drehen und wenden mag: Dirk und Steffi Stünkel haben 2008 Schulenburg-Nord Nummer 32 an den […]

Rasante Kurven, wieder Mist (Teil 31)

Was schult das Leben zwischen zwei Landebahnen? Wir haben gelernt: In Gräben das Schlittschuhlaufen. Auf LKW-Planen das Träumen. Neu ist: Das richtige Kurvenverhalten auf Misthaufen, Verkehrsregeln unter herabfallenden Propellerteilen und Erste Hilfe in der Küche. Der Blick auf die Karte ist wie jener ins richtige Leben: Schulenburg-Nord ist vor allem – eine Straße. Schnurgerade, ohne […]

Wer durstig ist, muss laufen (Teil 30)

Februar 2013, ein Wohnzimmer in Engelbostel. Es ist fast auf den Tag genau ein Jahr vergangen, seitdem Heidi Mroschel und Gundula Blöhm, beide geborene Fiene, ihr Elternhaus in Schulenburg-Nord haben verschwinden sehen. Längst hat sich Gras darüber breit gemacht. Und doch ist die Zeit der Entdeckungen nicht vorbei. Worüber sich am fernen Ende des Grundstückes […]

Ein letzter Tanz mit Schmidtchen Schleicher (Teil 28)

Eigentlich fehlen ja nur vier Buchstaben. Schulenburg ja. Nord nein. Doch Doris und Günter Dörge vermissen in ihrem neuen Refugium unweit der Schulenburger Dorfstraße Dinge, die lassen sich nur schwer buchstabieren. Seit nunmehr knapp zwei Jahren fehlt der weite Blick. Die Nähe der Nachbarn, auch wenn man ihnen nicht ins Fenster schauen kann. Und Schmidtchen […]

Brumm! Brumm! Brumm! (Teil 26)

„Wären wir 15 Jahre jünger gewesen … Dann hätte ich gekämpft um Schulenburg-Nord.“ Zweimal sitze ich am Esstisch von Günter Dörge in seinem Neubau in Schulenburg, und zweimal stehen diese Sätze im Raum. Bandscheibenvorfall hin, Jahrgang 1929 her – diese Sätze sind ihm wie auch seiner Frau Doris abzunehmen. Und man mag sich kaum vorstellen, […]

Der große Franz und eine Finanzministerin (Teil 25)

„Ab heute bist Du, weil’s schön so klingt, für mich der große Franz.“ – Der hier so nett Besungene feiert in diesem Jahr seinen 14. Geburtstag. Und in etwa so alt sind auch diese Zeilen. Noch größer ist der schmucke Franz inzwischen nicht geworden. Er war es schon immer. Satte 74 Meter. Wie es sich […]