Bewegende Bilder (Teil 71)

Okay, einen haben wir noch … Die HAZ hat einen Film gedreht während der Abbrucharbeiten Ende September 2013 an der Nordbahn. Betroffen waren die Häuser Nummer 35/37 (das Vierparteienhaus der Ruhrgas AG), Nummer 36 (das Haus der Familie Münkel) und schließlich Nummer 39 (das Haus der Familie Dahlke). Mit Karl-Heinz Dahlke bin ich seinerzeit auf Anweisung der sehr einfühlsamen Kamerafrau Stefanie Plösser ein ums andere Mal durchs Bild marschiert, während Dahlke von seinem Leben in diesem Zuhause erzählt und von dem bevorstehenden Ende desselben. Vielmehr: Wie es sich anfühlt, sein Elternhaus fallen zu sehen. Kurz: Es sind bewegte und bewegende Bilder.

Ein Kommentar

  1. F. Röttger sagt:

    Ein wunderschöner Film als Erinnerung. Fahre seit Jahren immer zum Wendeplatz. Jedes Jahr wurden es weniger Häuser, immer waren im Frühjahr wieder ein paar weg.

    Gruß F.Röttger

Kommentar hinterlassen