Schlüsselwort ‘Abriss’

Mamor, Stein und ein Auto-Wrack (Teil 33)

Was ist wichtig im Leben? Dass man etwas kann. Dass man versteht, was die Mitmenschen meinen, wenn sie reden – selbst wenn es Künstler sind. Und dass man im richtigen Moment einen Fallschirm zur Hand hat. Es könnten ja Eulen kommen. Die Villa ist aus Schulenburg-Nord spurlos verschwunden. Erst wuchernde Natur, später resolute Fräsen haben […]

Ein Ende unter Obstbäumen (Teil 32)

Womit beginnt das Ende? Mit einer Ampel unter einem Flugzeug? Mit einer zugeschütteten Tonkuhle und Wasser im Keller? Oder dem Enkel an der Axt – am Stamm des Obstbaumes? Vielleicht ja auch mit einer vernünftigen Entscheidung? Wie man es auch drehen und wenden mag: Dirk und Steffi Stünkel haben 2008 Schulenburg-Nord Nummer 32 an den […]

Wer durstig ist, muss laufen (Teil 30)

Februar 2013, ein Wohnzimmer in Engelbostel. Es ist fast auf den Tag genau ein Jahr vergangen, seitdem Heidi Mroschel und Gundula Blöhm, beide geborene Fiene, ihr Elternhaus in Schulenburg-Nord haben verschwinden sehen. Längst hat sich Gras darüber breit gemacht. Und doch ist die Zeit der Entdeckungen nicht vorbei. Worüber sich am fernen Ende des Grundstückes […]

Günter! Ich habe Kröpcke gekauft! (Teil 27)

Shoppen gehen in Hannover kann eigentlich jeder. Über die Fußgängerzone flanieren, die Auslagen bewundern. Wohl die meisten kehren heim mit einer netten neuen Hose, einem Paar preiswerter Schuhe. Doris Dörge kann das auch. Nur kommt sie nach Hause mit Balken. 1967. Es ist Sommer. Die beiden Kinder sind aus dem Gröbsten raus. Einmal im Monat […]

Brumm! Brumm! Brumm! (Teil 26)

„Wären wir 15 Jahre jünger gewesen … Dann hätte ich gekämpft um Schulenburg-Nord.“ Zweimal sitze ich am Esstisch von Günter Dörge in seinem Neubau in Schulenburg, und zweimal stehen diese Sätze im Raum. Bandscheibenvorfall hin, Jahrgang 1929 her – diese Sätze sind ihm wie auch seiner Frau Doris abzunehmen. Und man mag sich kaum vorstellen, […]

Der große Franz und eine Finanzministerin (Teil 25)

„Ab heute bist Du, weil’s schön so klingt, für mich der große Franz.“ – Der hier so nett Besungene feiert in diesem Jahr seinen 14. Geburtstag. Und in etwa so alt sind auch diese Zeilen. Noch größer ist der schmucke Franz inzwischen nicht geworden. Er war es schon immer. Satte 74 Meter. Wie es sich […]

Eine Woche, fertig und weg ist das Leben (Teil 24)

Wie die Bilder sich gleichen. Draußen liegt eisiger Reif auf Bäumen und Sträuchern, dann und wann wagt sich ein Sonnenstrahl übers Land. Und doch fehlt etwas in der Kulisse. Ein Jahr ist es her, dass mich in der Redaktion ein Anruf aus Schulenburg-Nord erreicht: Sie reißen ab! Seither fehlen zwei weitere Häuser. Sie werden die […]

Von Bloggern und anderen 90-Jährigen (Teil 23)

Ein Blog geht im Internet auf die Reise. Rückt aus dem Ausschluss der Öffentlichkeit gemächlich ins Licht. Und siehe da: der erste Kommentar stellt sich ein. Der Absender erhält eine freundliche Bitte um Rückruf. Wochenlang ruhen See und Telefonhörer still. Dann endlich. Kontakt! – Und alle klug ausgeheckte Theorie zur Zielgruppe digitaler Angebote implodiert beim […]

Mit großem Auto und ohne festen Wohnsitz (Teil 16)

Wenn Du denkst, Du bist vollkommen falsch, dann bist Du richtig. So beschrieb Till de Boer einst seiner Freundin Amelie den richtigen Weg nach Schulenburg-Nord. Das war, bevor sie zu zweit in der Villa wohnten. Bevor sie von dort auf Weltreise gingen. Bevor sie sozusagen flohen vor dem Anblick des Villen-Abrisses. Und bevor sie, so […]

Ein Frosch auf Abwegen (Teil 15)

Mit einem Frosch auf dem Landweg nach Australien. Ja, klar. Das war vor gut drei Jahren im Oktober 2009. Da verließen Amelie und Till de Boer in ihrem froschgrünen Rundhauben-Benz Schulenburg-Nord, um auf Weltreise zu gehen. Ihre Villa sollte fallen wenige Tage später. Mit ansehen wollten sie das nicht. Dass sie Anfang dieses Jahres jedoch […]