Schlüsselwort ‘Pferdekopfhaus’

Löcher, ein Hirsch und seine Erdnussflips (Teil 37)

Der Schnee ist geschmolzen. Der Frost aus dem Boden gekrochen. Erstes Grün drängelt sich in den Sträuchern, so wie die Spotter-Herde wieder Frischluft und Motive suchend auf dem Parkplatz an der Nordbahn. Zeit für einen kleinen Rundgang durchs Noch-Dorf. Nein, Abrissbagger hatten hier schon länger keinen Auftritt mehr. Dort, wo im Oktober 2012 zuletzt Dietmar […]

Mamor, Stein und ein Auto-Wrack (Teil 33)

Was ist wichtig im Leben? Dass man etwas kann. Dass man versteht, was die Mitmenschen meinen, wenn sie reden – selbst wenn es Künstler sind. Und dass man im richtigen Moment einen Fallschirm zur Hand hat. Es könnten ja Eulen kommen. Die Villa ist aus Schulenburg-Nord spurlos verschwunden. Erst wuchernde Natur, später resolute Fräsen haben […]

Ein Ende unter Obstbäumen (Teil 32)

Womit beginnt das Ende? Mit einer Ampel unter einem Flugzeug? Mit einer zugeschütteten Tonkuhle und Wasser im Keller? Oder dem Enkel an der Axt – am Stamm des Obstbaumes? Vielleicht ja auch mit einer vernünftigen Entscheidung? Wie man es auch drehen und wenden mag: Dirk und Steffi Stünkel haben 2008 Schulenburg-Nord Nummer 32 an den […]

Von Bloggern und anderen 90-Jährigen (Teil 23)

Ein Blog geht im Internet auf die Reise. Rückt aus dem Ausschluss der Öffentlichkeit gemächlich ins Licht. Und siehe da: der erste Kommentar stellt sich ein. Der Absender erhält eine freundliche Bitte um Rückruf. Wochenlang ruhen See und Telefonhörer still. Dann endlich. Kontakt! – Und alle klug ausgeheckte Theorie zur Zielgruppe digitaler Angebote implodiert beim […]

Mit Tempo in den Mist (Teil 22)

Wie schlachtet man ein Schwein – wenn es doch verboten ist? Und was tun, wenn das Auto im Mist und der Salat auf dem Boden landet? Man sucht einen Weg und findet eine Lösung. Das galt im Krieg und ist auch in den Jahren danach Anna Kuss‘ Maxime. Hauptsache, man hilft einander. Manchmal aber, da […]

Freie Sicht auf den letzten Baum (Teil 21)

Vieles ist noch offen. Doch eines steht fest: Es ist das letzte Weihnachtsfest dieser Art in diesem Dorf. Binnen Jahresfrist wird in Schulenburg-Nord nicht mehr viel so sein wie Ende Dezember 2012. Deshalb gibt es in diesem Blog ausnahmsweise schon an einem Montag eine neue Folge. Mit Anna Kuss geht es im Januar weiter. Eigentlich […]

Alt und grau – Ja. Schusselig? Nie! (Teil 20)

Eine Küche in Schulenburg-Süd. Eine Herdplatte leuchtet unter Glaskeramik glühend rot. Kein Topf zu sehen. Ein kurzer Anflug von Panik: Frau Kuss?! Der Herd! Die Antwort: Eine ärgerliche Stirnfalte, zwei in die Hüfte gestemmte Fäuste. Ja! Kaputt ist sie! Der Monteur kommt am Freitag! Anna Kuss mag 87 Jahre alt sein. Auch das Herz könnte […]

Eine Heimat, kein Ersatz (Teil 19)

„Nö. Diese Woche geht das gar nicht.“ Das Stimmchen am Telefon mag dünn klingen, es kennt kein Erbarmen. Sich mit Anna Kuss zu verabreden ist nicht so einfach. Anna Kuss hat Termine. Zum Kartenspielen. Für die regelmäßige Runde auf den Friedhof – und nach Schulenburg-Nord. Anna Kuss ist Jahrgang 1925, ihr Elternhaus war das erste, […]

Mit großem Auto und ohne festen Wohnsitz (Teil 16)

Wenn Du denkst, Du bist vollkommen falsch, dann bist Du richtig. So beschrieb Till de Boer einst seiner Freundin Amelie den richtigen Weg nach Schulenburg-Nord. Das war, bevor sie zu zweit in der Villa wohnten. Bevor sie von dort auf Weltreise gingen. Bevor sie sozusagen flohen vor dem Anblick des Villen-Abrisses. Und bevor sie, so […]

Schall draußen, rödelnde Gedanken drinnen (Teil 9)

Im März 2012 weiß das Ehepaar Hermann, dass es im September losgehen wird. Spätestens. Dass es nach 39 Jahren nicht mehr dort wohnen wird, wo es noch sehr viel älter werden wollte. Erika und Dieter Hermann wissen nicht, wo es hin gehen wird. Und diese Ungewissheit zermürbt sie. In den Nächten rödelt es im Kopf. […]